Coronavirus: Aktuelle Informationen

Besuchsregelungen während der Pandemie

für die Pflegeheime Lübbenau und Vetschau

Nach den Handlungsempfehlungen des Landes Brandenburg ist ein Besuch nur nach telefonischer Vereinbarung möglich.

Möchten Sie einen Angehörigen besuchen, melden Sie sich bitte vorab telefonisch an: 

  • Pflegeheim "Haus zum Spreewald" Lübbenau unter 03 542 - 877 568
  • Pflegeheim "Am Birkenwäldchen" in Vetschau unter 035 433 - 540

Dort erhalten Sie auch Informationen zu den zwingend einzuhaltenden Hygienevorgaben.

Wir bitten um Ihr Verständnis!

Hier geht´s zu den Besuchsregelungen der einzelnen Häuser:

Aktuelle Hinweise vom 02.11.2020 -

Anpassungen der Besuchsregelungen für die Pflegeheime 

in Lübbenau & Vetschau

Anpassung Besucherregelung PHL 02.11.20.jpgAnpassung Besucherregelung PHV 22.10.20-1-1.jpg

Besuchsregelungen Pflegeheim Lübbenau

Anpassung der Besuchsregelung im
Altenpflegeheim „Haus zum Spreewald“

(02.11.2020)

Aus organisatorischen Gründen ist eine vorherige Terminvereinbarung innerhalb der Besuchszeiten notwendig:


täglich

 

von 10.30 Uhr bis 12.00 Uhr und
von 1
2.30 Uhr bis 17.30 Uhr

 

Bitte vereinbaren Sie mindestens einen Tag vorher einen Termin für Ihren Besuch unter: 03542-877 568.

  • Die Anzahl der Besuchenden ist innerhalb und außerhalb (ausschließlich auf dem Gelände) der Einrichtung je Besuch auf eine Person begrenzt.

  • Besuche werden auf die Dauer von maximal 30 Minuten begrenzt.

  • Besuche sind nur dann möglich, wenn es aktuell kein aktives SARS-CoV-2-Infektionsgeschehen in der Einrichtung gibt, es sei denn, es liegt eine in der SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung geregelte Ausnahme vor.

  • Besucherinnen und Besucher mit Atemwegsinfektionen dürfen die Einrichtung in keinem Fall betreten.

  • Alle Besucherinnen und Besucher sind am Eingang der Einrichtung schriftlich mit Kontaktdaten, Datum, Uhrzeit und Dauer des Besuchs zu registrieren, nach dem Gesundheitszustand und Kontakt mit infizierten Menschen zu befragen sowie über Hygiene- und Verhaltensmaßnahmen (Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, Händedesinfektion, Abstandsgebot, Husten- und Niesetikette) leicht verständlich aufzuklären und auf deren Einhaltung zu verpflichten.

  • Bei jedem, der das Haus betritt, wird die Körpertemperatur erfasst und dokumentiert.

  • Die Kontaktaufnahme ist – wenn möglich - durch Personal der Einrichtung bzw. dem Mitarbeiter der Sicherheitsfirma zu begleiten, damit ein direktes Aufsuchen des Besuchsortes sichergestellt wird.

Besuchsorte

In der Caféteria werden 2 Besucherplätze sowie ein Platz im Foyer vorgehalten. Die Bewohner werden durch das Personal in den Eingangsbereich gebracht. In Ausnahmefällen und insbesondere bei bettlägerigen Bewohnern ist der Besuch auf dem Bewohnerzimmer gestattet.

Darüber hinaus ist es möglich einmal im Monat das Zimmer des Bewohners aufzusuchen, um beispielsweise Kleidung auszusortieren etc. Dieser Besuch sollte bitte gesondert angemeldet werden. Der direkte Kontakt mit anderen Heimbewohnern und Personal sollte vermieden werden.

Hausrecht

Der Einrichtung obliegt die Steuerung der Besuche! Um allen Bewohnern Besuche unter Beachtung der Leistungsfähigkeit der Einrichtung zu ermöglichen, hat die Einrichtung die Möglichkeit zur begründeten Änderung der Besuchsregelungen.

Bei Nichteinhaltung der Hygiene- und Verhaltensmaßnahmen werden die Besuchenden zunächst an die Besuchsregeln erinnert. Werden die Regeln weiterhin nicht eingehalten, kann die Besuchsperson der Einrichtung verwiesen und ein Besuchsverbot für diese Person ausgesprochen werden.

Anja Janitz

Einrichtungsleiterin

Besuchsregelungen Pflegeheim Vetschau